Was ist Rollenspiel und warum eine Convention?

Was ist Rollenspiel?

Spaß,
das ist, was erstmal allem voran im Rollenspiel steht.

Doch für eine etwas detaillierte Erläuterung: Rollenspiele sind ein bisschen wie Improvisationstheater. Mehrere Leute sitzen beisammen, formen und erleben eine gemeinsame Geschichte. Einer der ihren ist der so genannte Meister, der Geschichtenerzähler. Die Aufgabe dieser Person ist es, die Welt und den Plot zu erschaffen, wie Welt ans ich zu beleben und das Schicksal selbst darzustellen. Die Spieler hingegen übernehmen eine selbst erdachte Rolle, überlegen sich Verhaltensweise und Darstellung ihres persönlichen Charakters. Zusammen bilden diese Charaktere dann eine Heldentruppe (wobei auch weniger gute Charaktere möglich sind), die das Zentrum der Erzählung darstellen.

Dabei stehen einer Gruppe alle denkbaren Welten offen. In einer Fantasywelt könnten die eine Gruppe Ritter darstellen, die einen Drachen zu erschlagen suchen, während eine andere Gruppe in den Tiefen des Weltalls unerforschte Welten besucht und erkundet. Die einzigen Grenzen sind dabei die eigene Vorstellungskraft und die Möglichkeit, diese in Worte zu fassen.

Häufig treffen die Helden auf Personen und Situationen, die unsere Realität widerspiegeln. Ihre Entscheidungen können und werden in solchen Momenten schwerwiegende Konsequenzen auf die Welt selbst haben. Stürzen sie den schlechten König, werden die Bauern vielleicht aufatmen, zeitgleich mag es nun zu Erbschaftskriegen kommen. Erforschen sie fremde Kulturen auf anderen Planeten könnten sie Krankheiten einschleppen, obwohl sie nur eine wissenschaftliche Reise unternommen haben.

Rollenspiel ist also einerseits ein, wie der Name sagt, ein Spiel zum Spaß haben, bietet andererseits aber auch Tiefe, wie es ein gutes Buch oder ein guter Film tun.

Warum eine Convention?

Eine Convention dient vorallem der Stärkung ihrer jeweiligen Gemeinschaft. Gerade Rollenspiele sind ein Hobby, das vorallem im kleinen Kreise abgehalten wird, was regelmässige Versammlungsmöglichkeiten umso wertvoller macht. Deutschlandweit gibt es viele dieser Convention, von kleinen 20-Personen Veranstaltungen, bis hin zu ganzen Schulen, die mit 5000 besuchern gefüllt werden. Doch gerade im Osten Deutschlands ist die Zahl recht gering, was einer der Hauptgründe dafür war, mit unserem Verein unsere eigene HallunkenCon auszurichten.

Auf so einer Vernastaltung selbst wird dann für jeden etwas geboten. Neulinge haben die die Möglichkeit schnell, unkompliziert und kompetent P&P-Rollenspiele kennen zu lernen. Dafür sind auch die Veteranen da, denen wiederrum die Möglichkeiten geboten werden, neue Leute und Welten kennen zu lernen und in einer neuen Umgebung neue Arten des Rollenspielens kennen zu lernen.

Zusätzlicht kann man auf diesen Veranstaltungen auch artverwandte Hobbies und Interessen zusammenbringen. Viele Rollenspiele begannen als Brettspiele und umgekehrt, während einige andere mit Sammelkartenspielen in Verbindung stehen. Dann gibt es da noch die physische Umsetzung, Larp genannt, bei der man sich verkleidet und komplett in seinen Charakter schlüpft.

Als letztes sei noch der persönliche Grund genannt, aus dem WIR eine Convention ausrichten: Viele von uns begannen dieses Hobby als Kinder und Jugendliche. Damit aufgewachsen und auf anderen Veranstaltungen dieser Art gewesen, war es irgendwann der Wunsch vieles unserer jetzt-Mitglieder, selbst einmal so etwas auszurichten. Diesen Wunsch setzen wir nun Jahr für Jahr um.

Comments are closed.