Würfelpech nach der langen Nacht der Computerspiele

plakat_big

Wow… einfach nur wow… die HTWK ist zweifelsohne einer der schönsten und umfangreichsten Fachhochschulen, die ich jemals betreten habe. Viel Platz, kreative Gestaltung der Flächen, sauber und groß, beinahe schon zu groß, denn wir mussten unser Ziel, die Mensa, ein wenig suchen, ehe wir sie fanden.

Die Mensa selbst war in mehrere absteigende Terassen aufgeteilt an denen wir unser Leipziger Äquivalent fanden. Dann ging es auch gleich mit dem schönsten Teil los: Tische rücken. Und rücken. Und rücken. Und oh mein Rücken. Kaum jedoch waren die Tische bereit gestellt und die ersten Spiele parat gemacht, kamen auch schon Besucher, die sich abseits von Retrospielen und Roboterfussball noch andere Dinge ansehen und ausprobieren wollten.

Da gab es dann Warhammer 40k Interessierte:

Lange Nacht der Videospiele (1)

(Der linke Junge hat nicht nur gewisse Ähnlichkeit mit Elijah, er würfelt auch so)

Lange Nacht der Videospiele (36)

Aber auch Kleinpaul musste nicht lange vorfreudig auf Spieler warten:

Lange Nacht der Videospiele (5)Lange Nacht der Videospiele (44)

Auch Finn konnte den größten zu findenden Tisch gut nutzen, um Gästen das dezent umfangreiche World of Warcraft Brettspiel zu zeigen:

Lange Nacht der Videospiele (20)

Am Rande fanden sich unsere weiseren Mitbürger mit einem Bridgeangebot ein:

Lange Nacht der Videospiele (3)

Die Leipziger waren auch aktiv und führten boten einige Brett- und Rollenspiele an, die ich auch noch nicht kannte. Wir sollten mal füreinander ein Treffen anleiern, und Spiele kennenlernen, die die jeweils anderen nicht kennen.

Lange Nacht der Videospiele (31) Lange Nacht der Videospiele (37)

Auch ein Paar Magexperten war mit ausreichend Decks für alle anwesend:

Lange Nacht der Videospiele (35) Lange Nacht der Videospiele (38)

Zum Ende der Nacht hin ließ Phil auch noch die DSAlichen RPG-Muskeln spielen:

Lange Nacht der Videospiele (46) Lange Nacht der Videospiele (47)

Als aller Spiele Abend war wurde dann noch aufgeräumt, geputzt, gewischt, gebonert, Parkett neu verlegt, ein Kinderheim in Brand gesteckt und asushaksjdgowemxmxclvx…

Verzeihung, Waluigi hatte kurz die Tastatur übernommen, *hust*… ihm gefiel scheinbar nicht unsere hehre Mission Spaß und Entspannung in die bildschirmmüden Augen und Köpfe der Menschen zu bringen.

Lange Nacht der Videospiele (40)

Als alles vorbei war und wir nach Hause fuhren war unsere allgemeine Stimmung sehr gut (und müde). Es war eine sehr gut gelungene Nacht mit vielen Besuchern und jeder hatte viel Spaß. Beim nächsten Mal sollten wir unbedingt in höherer Mannstärke aufschlagen, um noch mehr von uns zu zeigen.
Danke an dieser Stelle an die Leipziger, allen voran Sarah, die uns zu dieser Veranstaltung eingeladen haben. Ohne euch wären wir nicht da gewesen und hätten nicht so eine tolle Nacht mitorganisieren können.

Lange Nacht der Videospiele (50)

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.